20.02.2020 | 18:50 Uhr Bob & Skeleton-WM in Altenberg startet

Bobpilot Francesco Friedrich und Anschieber Thorsten Margis am Start in Altenberg.
Bildrechte: imago/Robert Michael

In Altenberg beginnen am Donnerstgabend die Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften. Die Eröffnungsshow findet am Bahnhof statt. Für Altenberg ist es die erste Bob-WM seit zwölf Jahren. Organisator Jens Morgenstern ist vom Erfolg schon jetzt überzeugt. Zu MDR SACHSEN sagte er: "Wir werden ein volles Haus haben, da bin ich überzeugt. Da ist Altenberg traditionell sehr weit vorn." Man werde hervorragende Bilder in die Welt senden können von Altenberg und vom Osterzgebirge.

Athleten und Teams aus rund 30 Nationen gehen an den Start. Pünktlich um 20:20 Uhr entzündet Bob-Nachwuchspilot Alexander Czudaj das WM-Feuer.

Sechs WM-Titel

In sechs Wettbewerben werden WM-Titel vergeben: Zweierbob Frauen, Zweierbob Männer, Skeleton Männer, Skeleton Frauen, Viererbob und Skeleton-Team. Den Anfang machen die Zweierbob-Sportler. Sie haben am Wochenende ihre vier Wettkampf-Läufe, jeweils zwei Läufe pro Tag. Zunächst kämpfen die Frauen am Freitag und Sonnabend um den Titel, dann folgen am Sonnabend und Sonntag die Männer.

Unter den Athleten sind auch einige Sachsen. Bei den Frauen nimmt unter anderem Bobpilotin Stephanie Schneider vom BSC Sachsen Oberbärenburg teil. Bei den Männern treten ihre drei sächsischen Vereinskollegen Richard Oelsner, Nico Walther und Francesco Friedrich mit ihren Anschiebern an. Das Programm gibt es hier.

Quelle: MDR/st

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR | 01.01.2020 | 00:01 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. Februar 2020, 18:51 Uhr

Mehr aus Dippoldiswalde und Sebnitz

Mehr aus Sachsen