Premiere in Altenberg Für Hobbyläufer geht es die Bobbahn aufwärts

Bei Dauerregen und fünf Grad Celsius hat die Bobbahn in Altenberg am Sonnabend eine Premiere erlebt: den ersten Bob-Run. Hobbysportler sind trotz der widrigen Bedingungen angetreten, um zuerst sieben Kilometer durch den Wald und danach noch 1.200 Meter durch die Betonröhre der Bobbahn zu laufen. Allerdings im Gegensatz zu den Bobfahrern ging es nicht talwärts, sondern bergauf. Bei den Männern kam Max Betsch nach gut 30 Minuten ins Ziel. Nur knapp zehn Minuten länger benötigte die schnellste Frau, Tabea Belger. Die Veranstalter planen schon die nächste Auflage eines Bob-Run-Laufes.

Quelle: MDR/SSP/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 26.09.2020 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Dippoldiswalde und Sebnitz

Mehr aus Sachsen

Sarrasani baut Zelt am Elbepark auf 1 min
Bildrechte: Tino Plunert

Mo 26.10.2020 16:56Uhr 00:36 min

https://www.mdr.de/sachsen/dresden/video-459426.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video