Einen Brückenteil hängt an einem Kran
Bildrechte: MDR/Ulrike Reichl

08.10.2019 | 19:40 Uhr | Update Obercarsdorf: Neue Brücke für Weißeritztalbahn montiert

Einen Brückenteil hängt an einem Kran
Bildrechte: MDR/Ulrike Reichl

In Obercarsdorf ist eine neue Brücke der Weißeritztalbahn eingehoben worden. Die Stahlkonstruktion ist 20 Meter lang und vier Meter breit. Bereits seit Sommer fahren zwischen Dippoldiswalde und Kurort Kipsdorf keine Schmalspurbahn-Züge mehr, weil dort gebaut wird. Rund 1,7 Millionen Euro werden dort investiert. Mitte November sollen die Dampfzüge wieder auf der gesamten Strecke zwischen Freital-Hainsberg und Kurort Kipsdorf wieder rollen. Bis dahin kommt es wegen der Bauarbeiten an der Bahn auch zu Behinderungen auf der B170.

Flutfolgen von 2002

Das sogenannte Jahrhunderthochwasser 2002 hatte die Weißeritztalbahn schwer beschädigt. Erst 2008 konnte der Verkehr nach Millionen-Investitionen zwischen Freital und Dippoldiswalde wiederaufgenommen werden, 2017 war die Strecke bis Kipsdorf wieder befahrbar. Eine Sanierung der Brücke war seinerzeit nicht möglich. Betriebsleiter Mirko Froß sagte: "Wegen noch offener technischer Fragen sowie fehlender Zustimmungen von Grundstückseigentümern kann der Bau erst jetzt erfolgen."

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 08.10.2019 | 05:00 Uhr in den Regionalnachrichten aus Dresden

Zuletzt aktualisiert: 08. Oktober 2019, 19:38 Uhr

Mehr aus Dippoldiswalde und Sebnitz

Mehr aus Sachsen