09.09.2020 | 08:25 Uhr B170 wird zwischen Dresden und Bannewitz für autonome Fahrzeuge hergerichtet

Ein Schild mit der Aufschrift 'Automatisiertes Fahrzeug' steht während einer Präsentationin einem mit Bosch-Sensoren ausgestattetes Parkhaus in Stuttgart (Baden-Württemberg).
(Symbolbild) Bildrechte: dpa

Die B170 wird zwischen Bannewitz und Dresden für das automatisierte Fahren vorbereitet. Wie das Landesamt für Straßenbau und Verkehr mitteilte, werden bis voraussichtliche Freitag zunächst in Höhe der A17-Anschlussstelle Dresden-Südvorstadt Spezialfolien verlegt. Anhand dieser Markierungen sollen selbstfahrende Autos später die Fahrbahn erkennen können. Die Anschlussstelle ist in Richtung Prag komplett gesperrt.

3,5 Kilometer lange Pilotstrecke

Die B170 wird zwischen Stadtgrenze Dresden und der S191 in Bannewitz auf rund 3,5 Kilometern zu einer Pilotstrecke. Diese soll voraussichtlich in zwei Jahren testweise in Betrieb gehen.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 09.06.2020 | 07:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus Dresden

Mehr aus Dippoldiswalde und Sebnitz

Mehr aus Sachsen