Illustration einer Norovirus-Infektion
Bildrechte: IMAGO

14.06.2019 | 11:32 Uhr Wieder Verdacht auf Noroviren in Sebnitz

Illustration einer Norovirus-Infektion
Bildrechte: IMAGO

Im Kinder- und Erholungszentrum KIEZ in Sebnitz gibt es erneut einen Verdacht auf Norovirus-Erkrankungen. Bei rund einem Dutzend Kinder sind jetzt diese Symptome wie Kopfschmerzen und Erbrechen aufgetreten. Die gut 350 Kinder und Lehrer, die in dieser Woche auf Klassenfahrten in dem Freizeitzentrum zu Gast waren, sind inzwischen abgereist. Das bestätigte Nicole Kurtze vom KIEZ auf Nachfrage von MDR Sachsen.

Die Quelle der Infektion ist bisher noch nicht bekannt. Vorsorglich wurden für nächste Woche alle Belegungen im Sebnitzer KIEZ an der Grenzbaude abgesagt. Alle Räume werden in der Woche gereinigt und desinfiziert. Bereits vor gut einem Jahr gab es hier ähnliche Fälle. Damals war der Virus von einem erkrankten Kind von außen eingeschleppt worden.

Quelle: MDR/bh

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 14.06.2019 | 10:00 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

AKTUELLES AUS SACHSEN

Meldung auf einem Blatt Papier - Der Führer Adolf Hitler ist tot. + Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Dippoldiswalde und Sebnitz

Mehr aus Sachsen

Meldung auf einem Blatt Papier - Der Führer Adolf Hitler ist tot. + Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK