Felsen
Bildrechte: MDR/Marko Förster

18.11.2019 | 17:15 Uhr Felsstürze im Elbsandsteingebirge per App melden

Felsen
Bildrechte: MDR/Marko Förster

Wanderer und Kletterer im Elbsandsteingebirge können künftig Felsstürze, Steinschläge oder loses Gestein per Smartphone melden. Im Dezember soll die sogenannte Georisk-App von Forschern der TU Freiberg in Appstores für iOS und Android verfügbar sein.

Die App enthält eine Karte mit dem aktuellen Standort. Der Nutzer wählt ein Kategorie aus, kann Fotos des abgestürzten Gesteins machen sowie Größe und Ausmaß beschreiben. Anschließend lädt er die Informationen anonym in eine Datenbank hoch. Forscher prüfen dann die eingegangenen Informationen. Die Wissenschaftler wollen auf diese Art und Weise mehr über Felsstürze in der Sächsisch-Böhmischen Schweiz erfahren. Die App ist Teil eines grenzüberschreitendes Forschungsprojektes, an dem neben der TU Freiberg auch die Karlsuniversität Prag beteiligt ist.

Quelle: MDR/jr

Dieses Thema im Programm 3sat/nano | 18. November 2019 | 18:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. November 2019, 17:15 Uhr

Mehr aus Dippoldiswalde und Sebnitz

Mehr aus Sachsen