08.12.2019 | 13:42 Uhr | Update Jugendliche attackieren Elfjährige aus dem Irak in Sebnitz

Polizeiauto
Bildrechte: Colourbox.de

Zwei Jugendliche haben in Sebnitz ein irakisches Mädchen angegriffen und verletzt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, rissen sie der Elfjährigen am Freitag vor einem Supermarkt das Tuch vom Kopf. Eine 17-Jährige zerrte an den Haaren des Mädchens und riss sie so zu Boden. Dann trat ein 16-Jähriger zweimal auf das Kind ein, während seine Begleiterin dem Mädchen den Mund zuhielt. Die Täter riefen dabei: "Was wollt ihr hier bei uns, macht Euch zurück in Euer Land!" Gegen die beiden Teenager wird unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Die Angaben zum Tathergang beruhen laut Polizei auf der Strafanzeige des Mädchens. Ein Polizeisprecher sagte MDR AKTUELL, es gebe derzeit keinen Grund an der Glaubwürdigkeit des Opfers zu zweifeln. Bei den mutmaßlichen Tätern handle es sich um Deutsche. Sie machten bisher von ihrem Schweigerecht Gebrauch.

Quelle: MDR/jr

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 08.12.2019 | 12:00 Uhr in den Nachrichten

Zuletzt aktualisiert: 08. Dezember 2019, 13:42 Uhr

Mehr aus Dippoldiswalde und Sebnitz

Mehr aus Sachsen

Sängerinnen und Sänger des Großen Chores Hoyerswerda
Sängerinnen und Sänger des Großen Chores Hoyerswerda. Ganz vorn rechts im Bild: Chorleiterin Kerstin Lieder. Bildrechte: Großer Chor Hoyerswerda/Silke Richter
Ralf Minge und Dixie Dörner von Dynamo Dresden im Trainingslager in Spanien 3 min
Bildrechte: MDR/Ronny Maiwald

"Stand heute sind wir gut im Plan", sagt Ralf Minge, der Sportdirektor von Dynamo Dresden aus dem Trainingslager in Spanien. Er spricht von einer realistischen Chance das Ziel Klassenerhalt noch zu erreichen.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Sa 18.01.2020 16:20Uhr 03:10 min

https://www.mdr.de/sachsen/dresden/dresden-radebeul/audio-1284670.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio