07.07.2020 | 06:00 Uhr 400.000 Euro für die Sanierung von Schloss Kuckuckstein

Schloss Kuckuckstein in Liebstadt
Bildrechte: IMAGO

Das Schoss Kuckuckstein in Liebstadt in Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge kann weiter saniert werden. Wie die Natur-Romantik GmbH als Eigentümer des Schlosses am Montag mitteilte, wurde für die Sanierung ein Fördermittelbescheid über 400.000 Euro übergeben. Mit dem Geld können die vom Absturz bedrohten Burgmauern gesichert und instandgesetzt werden. Die Fördermittel stammen aus dem Sonderprogramm Denkmalpflege des Freistaates Sachsen.

Ein seltenes Baudenkmal

Schloss Kuckuckstein, ein besonderes Wahrzeichen von Liebstadt und eins der seltenen Baudenkmale der frühen Neogotik und Frühromantik, ist laut des Eigentümers aufgrund seiner hohen baugeschichtlichen, landeshistorischen, künstlerischen und ortbildprägenden Bedeutung ein Kulturdenkmal von großem öffentlichen Interesse. Das auf einem Gneisfelsen hoch über dem Seidewitztal gelegene Schloss ist baulich gefährdet. Die Natur-Romantik GmbH als ortsansässiger Eigentümer hat mit der Bewältigung der wichtigsten baulichen Probleme begonnen und plant mit einem nachhaltigen Nutzungskonzept, das Schlossensemble wieder zu einem öffentlichen touristischen Anziehungspunkt zu gestalten.

Bekannt durch DDR-Fernsehsendung

In der DDR wurde das Schloss durch die Fernsehsendung "Zauber auf Schloss Kuckuckstein" von Peter Kersten bekannt. "Es ist ein Stück meiner Identität und künstlerische Heimat", sagte der als Zauberpeter bekannte Kersten, der dort mehrmals im Jahr im Rittersaal auftritt. "Es wäre jammerschade, es dem Verfall preiszugeben." Der 76-Jährige hofft nun, dass die Geldspritze vom Freistaat weiteres Engagement nach sich zieht. Denn Kuckuckstein war 2012 Filmkulisse für Regisseur Detlev Buck und seinen Märchen-Klassiker "Schneeweißchen und Rosenrot".

Quelle: MDR/dpa/kh

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 06.07.2020 | ab 18:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

Mehr aus Dippoldiswalde und Sebnitz

Mehr aus Sachsen