03.07.2020 | 08:14 Uhr Polizei sucht Täter nach versuchtem Banküberfall in Bad Schandau

Eine Polizistin sucht mit einem Fährtenhund bei der Sparkasse nach Spuren.
Bildrechte: Marko Förster

Die Polizei sucht einen Mann, der in Bad Schandau versucht hatte, eine Bank zu überfallen. Der Täter hatte dort am Donnerstagnachmittag gegen 16 Uhr in einer Sparkassenfiliale an der Dresdner Straße einer Mitarbeiterin wortlos einen Zettel vorgelegt. Wie die die Polizei mitteilte, habe auf dem Papier gestanden, er werde eine Bombe zünden.

Fahndung mit Hubschrauber und Fährtenhund

Die Mitarbeiterin reagierte jedoch nicht. Daraufhin floh der Mann. Die Polizei leitete umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein. Dabei kamen auch ein Hubschrauber und ein Fährtenhund zum Einsatz. Bislang konnte der Täter nicht ergriffen werden. Wer Angaben zum Überfall machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizeidirektion Dresden zu melden.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 03.07.2020 | 06:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

Mehr aus Dippoldiswalde und Sebnitz

Mehr aus Sachsen