08.05.2020 | 06:37 Uhr Motorradfahrer bei Unfall in Bannewitz schwer verletzt

Ein Motorrad ist mit einem Auto zusammengestoßen und liegt auf der Fahrbahn, ein Polizist misst die Unfallstelle aus.
Ein Polizist der Unfallermittlung misst die Unfallstelle aus. Bildrechte: Roland Halkasch

Die Bundesstraße 170 ist Donnerstagabend in Bannewitz für etwa zwei Stunden gesperrt worden. Grund war ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Die Polizei teilte auf Anfrage mit, der Biker sei mit einem Auto zusammengestoßen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen wollte der Pkw-Fahrer, von Oelsa kommend, auf die Bundesstraße auffahren. Dabei übersah er vermutlich das Motorrad. Beim Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge erheblich beschädigt. Der verletzte Motorradfahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht, der Autofahrer kam mit dem Schrecken davon.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 08.05.2020 | 06:30 Uhr im Polizeireport aus Dresden

Mehr aus Dippoldiswalde und Sebnitz

Mehr aus Sachsen