Verkehrsunfall Pferd gegen Auto: Verletzte bei Unfall nahe Höckendorf

Ein Polizist steht vor einem demolierten Auto und fotografiert die Beschädigungen. Im Hinergrund laufen weietre Polizsiten über die Straße. Sie sind am 26.11.2020 abends zu einem Unfall gerufen worden, nachdem ein Pferd und ein Auto miteinander kollidierten.
Die Polizei hielt am Donnerstagabend den Unfallschaden nach dem Tierzusammenstoß fest. Bildrechte: Roland Halkasch

Auf der Kreisstraße zwischen Borlas und Höckendorf im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ist ein Auto mit einem Pferd kollidiert. Der Unfall ereignete sich am Donnerstagabend gegen 18:30 Uhr. Offenbar war das entlaufene Pferd auf die Straße gerannt und dann gegen den Skoda gestoßen. Das Tier prallte in die Frontscheibe und wurde dann offenbar über das Auto geschleudert.

Autofahrerin und Pferd verletzt

Die Autofahrerin wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Besitzer konnte sein verletztes Pferd einfangen und zurück in den Stall bringen, wo es vom Tierarzt behandelt werden musste. Am Unfallauto entstand Totalschaden. Der Verkehrsunfalldienst ermittelt, wie es zum Zusammenstoß kommen konnte.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 27.11.2020 | 06:30 Uhr mit dem Polizeireport aus dem Regionalstudio Dresden und weiteren Polizeimeldungen aus der Region

Mehr aus Dippoldiswalde und Sebnitz

Mehr aus Sachsen

Ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes hält einen positiven Corona-Schnelltest in der Hand. 3 min
Bildrechte: dpa

Die Corona-Schnelltests werden in den nächsten Wochen und Monaten immer wichtiger. Es wird geschultes Personal gebraucht, das die Tests durchführen kann. Wir haben geschaut, worauf es beim Schnelltesten ankommt.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Fr 15.01.2021 08:43Uhr 02:31 min

https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/corona-ausbildung-schnelltest100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio