Weltcup Neunter Saisonsieg für Francesco Friedrich im Zweierbob

Francesco Friedrich
Bildrechte: imago images / Ed Gar

Francesco Friedrich hat beim Weltcup in St. Moritz seinen neunten Saisonsieg im Zweierbob geholt. Der Rekordweltmeister vom BSC Sachsen Oberbärenburg legte am Sonnabend auf der Natureisbahn im Engadin mit Anschieber Alexander Schüller vom SV Halle jeweils Start- und Laufbestzeiten hin. Damit verwies der Doppel-Olympiasieger aus Sachsen den Stuttgarter Johannes Lochner mit Anschieber Candy Bauer auf Platz zwei - die beiden hatten fast eine halbe Sekunde Rückstand. Lochner hatte Friedrich in diesem Winter nur einmal geschlagen. Dritter wurde in St. Moritz der Kanadier Justin Kripps mit knapp einer Sekunde Rückstand auf Friedrich.

Gründe für Erfolgsserie

Wir versuchen uns einfach immer wieder zu steigern, unsere Leistung und auch das Material zu verbessern. Vielleicht sind wir akribischer als die anderen, vielleicht liegt es daran.

Francesco Freidrich Bobpilot über mögliche Gründe seiner Überlegenheit

Der Sieg in St. Moritz war Friedrichs 47. Weltcupsieg insgesamt. In knapp drei Wochen beginnt die WM in Altenberg - auf der Heimbahn von Francesco Friedrich.

Quelle: MDR/kk/dpa/SID

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 16.01.2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Dippoldiswalde und Sebnitz

Mehr aus Sachsen