Eine Krähe sitzt auf Autodach und schaut auf die Scheibe.
Bildrechte: Imago/blickwinkel

17.05.2019 | 17:17 Uhr Aggressive Krähen greifen in Dresden Menschen an

Eine Krähe sitzt auf Autodach und schaut auf die Scheibe.
Bildrechte: Imago/blickwinkel

Hitchcock lässt grüßen. Wie im Krimiklassiker "Die Vögel" gehen derzeit in Dresden einige Krähen auf Sturzflug. So hat es in den vergangenen Tagen zwei Angriffe auf Passanten in der Königstraße gegeben, wie die Stadt mitteilte. Grund genug für die Verwaltung wegen der Angriffswut der Tiere nun eine allgemeine Warnung auszusprechen. Ein Sprecher wies darauf hin, dass sich die Krähen derzeit in der Brutphase befinden und ihren Nachwuchs verteidigen. Die Vögel könnten sich noch bis Anfang Juli aggressiv verhalten. Um sich zu schützen, sollten die Tiere nicht gefüttert und Abstand zu ihnen gehalten werden.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 17.05.2019 | 17:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

AKTUELLES AUS SACHSEN

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

2 Kommentare

19.05.2019 17:27 Sagra 2

Der Mensch ist selber Schuld.

Würden Sie nicht fortlaufend mehr und mehr Wald abtragen, wäre genug Platz für Tiere im Wald.

So sind Sie gezwungen sich in der Stadt Nistplätze zu suchen.

17.05.2019 18:09 Frank 1

Wer war es, Rabe Rudi oder Rabe Socke?

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen