07:04 2020 | 13:15 Uhr Dresden: Anklage gegen Kampfsporttrainer wegen mutmaßlichen Missbrauchs von Jungen

Stempel der Staatsanwaltschaft Dresden
Stempel der Staatsanwaltschaft Dresden (Symbolbild) Bildrechte: MDR/Diana Köhler

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat Anklage gegen den Trainer eines Kampfsportvereins wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen erhoben. Die Ermittlungsbehörde teilte mit, der 50-Jährige soll die Sportler in 60 Fällen sexuell missbraucht haben.

Dem Mann wird zur Last gelegt, unter Ausnutzung seiner Tätigkeit als Trainer in dem Dresdener Verein zwischen Oktober 2012 und Februar 2019 mehrfach sexuelle Handlungen an zehn Kindern und Jugendlichen vorgenommen zu haben.

Ausschließlich Jungen missbraucht

Bei den Opfern handelt es sich nach bisherigen Erkenntnissen ausschließlich um Jungen. Der Beschuldigte hat sich den Angaben zufolge bisher nicht zu den Tatvorwürfen eingelassen.

Über die Eröffnung des Hauptverfahrens und die Zulassung der Anklage wird das Landgericht Dresden entscheiden. Es bestimmt auch den Termin der Hauptverhandlung. Der Mann bleibt laut Staatsanwaltschaft weiterhin in Untersuchungshaft.

Quelle: MDR/lam/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 07.04.2020 | 12:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen