21.10.2019 | 19:03 Uhr Grüne wollen Lutz Bachmann vor Amri-Ausschuss sehen

Die Grünen im Bundestag wollen den Pegida-Initiator Lutz Bachmann in den Untersuchungsausschuss zum Berliner Weihnachtsmarkt-Anschlag von 2016 vorladen. Das berichtet der "Spiegel". Hintergrund sind die Äußerungen Bachmanns beim Kurznachrichtendienst Twitter. Der Initiator der islam- und ausländerfeindlichen Protestbewegung Pegida hatte wenige Stunden nach dem Anschlag auf Twitter behauptet, er habe eine "interne Info" aus der Berliner Polizeiführung, wonach der Täter "tunesischer Moslem" sei. Der Attentäter Anis Amri stammte tatsächlich aus Tunesien. Später gab Bachmann an, er habe keinen Informanten gehabt.

Die innenpolitische Sprecherin der Grünen, Irene Mihalic, sagte dem "Spiegel": "Wir wollen herausfinden, wie es sein konnte, dass Herr Bachmann so früh, nämlich noch in der Tatnacht, erfahren hat, dass der Attentäter vom Breitscheidplatz ein Tunesier ist."

Quelle: MDR/dk/dpa

Dieses Thema im MDR-Programm MDR AKTUELL | 04.10.2019 | 19:15 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen

Zwei Frauen sitzen auf einer Couch und schauen in die Kamera 2 min
Bildrechte: MDR/Vivien Vieth

Das Leben in der Corona-Zeit ist für viele Menschen eine große Herausforderung. Vivien Vieth war beim Verein Lebendiger Leben in Kamenz, der Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen unterstützt.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Di 26.05.2020 16:54Uhr 01:51 min

https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/audio-1415100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio