Wiese mit Pflanzlöchern, in denen Holzlatten stehen, zwei Mädchen sitzen am Boden und pflanzen einen Setzling
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

07.11.2019 | 14:51 Uhr Größte Baumpflanzaktion Deutschlands in Dresden gestartet

Etwas für die Umwelt tun, wollen derzeit viele junge Menschen. In Dresden haben Bürger und Unternehmen eine ehrgeizige Aktion ins Leben gerufen. Sie wollen soviele Bäume pflanzen wie Dresden Einwohner hat. Und weitere Städte wollen die Aktion nachmachen.

Wiese mit Pflanzlöchern, in denen Holzlatten stehen, zwei Mädchen sitzen am Boden und pflanzen einen Setzling
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In Dresden ist die größte private Baumpflanzaktion Deutschlands gestartet. Rund 300 Grundschüler pflanzten auf dem Gelände der Kläranlage Dresden-Kaditz die ersten Setzlinge - 5.000 Bäume und Sträucher sollen hier in den Boden. Unter dem Motto "Mein Baum - Mein Dresden" wollen die Mädchen und Jungen in den kommenden Tagen überall in Dresden dort Bäume pflanzen, wo heute noch keine sind.

Eine große Wiese mit Planzlöchern, in denen Holzlatten stehen, dazwischen bewegen sich Menschen
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ziel der Organisatoren ist es, in eineinhalb Jahren mehr als eine halbe Million Bäume in Dresden zu pflanzen - soviel wie die Stadt Einwohner hat. Bislang haben über 3.200 private Spender aus Dresden und 150 Unternehmen über 220.000 Euro gespendet. Mit dem Geld können insgesamt 73.000 Bäumen und Sträucher gepflanzt werden.

Viele Städte wollen die Aktion nachmachen

Bei Kai Andersch von der Stiftung Wilderness International, einer der Organisatoren der Spendenaktion, häufen sich inzwischen die Anfragen. Immer neue Städte wollen das Dresdner Projekt kopieren. "Aktuell sind es neun andere Städte, darunter Mainz, Leipzig und Magdeburg."

Quelle: MDR/kb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 07.11.2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 07. November 2019, 14:51 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen