11.06.2020 | 13:20 Uhr Schriftsteller Bernig tritt nicht noch einmal als Kulturamtsleiter an

Der Autor Jörg Bernig bedankt sich für die Verleihung des Radebeuler Kunstpreis 2013.
Jörg Bernig steht für das Amt des Radebeuler Kulturamtsleiters nicht mehr zur Verfügung. Bildrechte: dpa

Der Schriftsteller Jörg Bernig tritt nicht noch einmal zur Wahl des Kulturamtsleiters im sächsischen Radebeul an. Das hat er am Donnerstag Oberbürgermeister Bert Wendsche in einem Brief mitgeteilt. Bernig, der mit der sogenannten Neuen Rechten in Verbindung gebracht wird, war am 20. Mai als CDU-Kandidat offenbar auch mit Stimmen der AfD ins Amt gewählt worden. Wendsche hatte wenige Tage danach auf einer Sondersitzung des Ältestenrates der Stadt gegen die Wahl sein Veto eingelegt. Auch in der Kulturszene der Stadt regte sich heftiger Widerstand gegen die Personalie Bernig. Am 15. Juni soll der Radebeuler Stadtrat nun neu entscheiden.

Wahl provozierte bundesweit für Schlagzeilen

Die Personalie Bernig sorgte bundesweit für Schlagzeilen. "Mich vor diesem Hintergrund für eine Wiederholung der ordnungsgemäß erfolgten Wahl noch einmal zur Verfügung zu stellen hieße jedoch, ideologische Handlungsweisen als Teil der Normalität anzuerkennen und zu rechtfertigen", erklärte Bernig in dem Brief. Die Auseinandersetzung um das Kulturamt bezeichnete er als "Menetekel der Beschneidung von Freiheit, der Verhinderung von Vielfalt".

Der Stadtrat hatte Bernig im geheimen zweiten Wahlgang mit knapper, einfacher Mehrheit zum Kulturamtschef gewählt. Im ersten Wahlgang hatten weder Bernig noch seine Gegenkandidatin die erforderliche absolute Mehrheit erreicht.

Der 56 Jahre alte Bernig soll unter anderen für die neurechten Publikationen "Tumult" und "Sezession" geschrieben haben. Zudem zählte er zu den Erstunterzeichnern der flüchtlingskritischen "Gemeinsamen Erklärung 2018".

Quelle: MDR/epd/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 11.06.2020 | 13:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus Dresden

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen