21.05.2019 | 14:35 Uhr Medizinverband "Biosaxony" aus Sachsen feiert 10. Geburtstag

Grafik: Mensch vor Mikroskop
Bildrechte: imago/Ikon Images

Der gesamtsächsische Verband "Biosaxony", feiert sein 10-jähriges Bestehen. Zu dem Netzwerk für Biotechnologie und Medizintechnik gehören Unternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen und Zulieferer der Branche. "Biosaxony" hat sich auf die Fahne geschrieben, dass Wirtschaft und Wissenschaft eng zusammen arbeiten. Dafür will der Verband Kontakte und Service vermitteln. 2016 entstand die Sektion Medizintechnik. Sie unterstützt Firmen dabei, neue Produkte für den Gesundheitsmarkt zu entwickeln.

Fettanalyse aus Dresden, Lasertechnik aus Görlitz

Auch das Dresdner Unternehmen "Lipotype" profitiert von der Netzwerkarbeit. Es untersucht derzeit Blutproben von rund 1.000 Testpersonen, die an Diabetes leiden. Anhand der Ergebnisse soll ermittelt werden, ob es vor Ausbruch der Krankheit schon Anzeichen dafür gegeben hat - ein wichtiger Beitrag zur Frühzeiterkennung der Krankheit. Die Analyse ist nicht nur in der Forschung gefragt. Auch Pharmakonzerne nutzen die Ergebnisse. Laut Unternehmen können so Medikamente entwickelt werden. Kosmetikhersteller ziehen die Analysen für Tests von dermatologischen Produkten heran.

Nicht nur in Dresden nutzen die Mitglieder die Vorteile des Netzwerks. Auch das Unternehmen "Sysmex" aus Görlitz gehört zu Biosaxony. Dort werden Analysegeräte entwickelt, die mittels Lasertechnik dabei helfen sollen, HIV besser diagnostizieren zu können.

Internationale Kooperation

Im Verband "Biosaxony" sind heute über 110 Unternehmen organisiert. André Hofmann, Geschäftsführer von "Biosaxony" erklärt: "Die meisten Firmen sind entweder regional oder sofort weltweit aktiv, es gibt da relativ wenig dazwischen, wir selbst als Netzwerk arbeiten natürlich sehr stark in Sachsen und im mitteldeutschen Raum, kooperieren aber auch mit anderen Standorten wie Kanada und Südkorea intensiv."

Quelle: MDR/mar

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 21.05.2019 | 19:00 Uhr

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Dresden und Radebeul

Gehört in Riesa zu den Favoriten auf einen Titel: die 16-jährige Undine Lauerwald wurde bereits Junioren-Europameisterin und mehrfach Deutsche Meisterin.
Gehört in Riesa zu den Favoriten auf einen Titel: die 16-jährige Undine Lauerwald wurde bereits Junioren-Europameisterin und mehrfach Deutsche Meisterin. Bildrechte: Daniel Förster

Mehr aus Sachsen