08.07.2019 | 06:01 Uhr Brand in Manufaktur für Hundebetten in Dresden

Feuerwehrleute löschen in der Fabrikhalle.
Bildrechte: Roland Halkasch

Bei einem Firmengebäude in Dresden-Pieschen hat es in der Nacht zu Montag gebrannt. Nach Angaben der Polizei brach das Feuer gegen 1:15 Uhr an einer Manufaktur für Hundebetten an der Großenhainer Straße aus. Die Flammen griffen von Mülltonnen auf die Lagerhalle des Betriebs über und beschädigten das Dach. Die Feuerwehr war schnell am Ort und löschte die Flammen. Verletzt wurde niemand.

Die Polizei übernahm nach Abzug der Feuerwehr die Brandortsicherung. Am Vormittag wird ein Brandursachenermittler erwartet. Wie ein Polizeisprecher sagte, würden dann auch Zeugenhinweise geprüft. Demnach könnte unsachgemäß entsorgte Grillkohle die Brandursache gewesen sein. Es wird wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 08.07.2019 | 05:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

Mehr aus Dresden und Radebeul

Ralf Minge und Dixie Dörner von Dynamo Dresden im Trainingslager in Spanien 3 min
Bildrechte: MDR/Ronny Maiwald

"Stand heute sind wir gut im Plan", sagt Ralf Minge, der Sportdirektor von Dynamo Dresden aus dem Trainingslager in Spanien. Er spricht von einer realistischen Chance das Ziel Klassenerhalt noch zu erreichen.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Sa 18.01.2020 16:20Uhr 03:10 min

https://www.mdr.de/sachsen/dresden/dresden-radebeul/audio-1284670.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen