Blick in einen Tagungssaal.
Bildrechte: Europäisches Institut für postgraduale Bildung

18.11.2019 | 07:31 Uhr Brandschutztagung in Dresden

Blick in einen Tagungssaal.
Bildrechte: Europäisches Institut für postgraduale Bildung

Mehr als 900 Brandschutzexperten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz treffen sich am Montag zu einem Kongress in Dresden. Dabei gehe es unter anderem um den Brandschutz in Seniorenwohnanlagen, sagte die Geschäftsführerin des Europäischen Insituts für postgraduale Bildung in Dresden, Sabine Schönherr. Es gebe unter anderem interessante technische Lösungen, um elektrische Geräte schnell abzuschalten. "Es geht auch darum, eine schnelle Evakuierung der Wohngebäude im Brandfall sicherzustellen und dabei einen guten wohnlichen Charakter der Gebäude zu gewährleisten. Lange, unpersönliche Flure in den Wohnanlagen gehören der Vergangenheit an", so Schönherr.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 18.11.2019 | ab 8 Uhr in den Nachrichten

Zuletzt aktualisiert: 18. November 2019, 07:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen