Sting
Der britische Sänger und Bassist Sting wird das Abschlusskonzert der Musikfestspiele Dresden im Jahr 2020 ausgestalten. Bildrechte: Universal Music/Olaf Heine

08.10.2019 | 15:35 Uhr Sting und New Yorker Philharmoniker bei Musikfestspielen in Dresden

Sting
Der britische Sänger und Bassist Sting wird das Abschlusskonzert der Musikfestspiele Dresden im Jahr 2020 ausgestalten. Bildrechte: Universal Music/Olaf Heine

Die Dresdner Musikfestspiele stellen ihr Programm 2020 unter das Motto "Inspiration Natur". In der Zeit vom 12. Mai bis 12. Juni sind mehr als 60 Konzerte geplant, sagte der Cellist und Intendant der Musikfestspiele, Jan Vogler, am Dienstag in Dresden. Das Abschlusskonzert gestalte der legendäre britische Musiker Sting.

Der Schwerpunkt des Festivals liegt laut Vogler auf der Musik von Ludwig van Beethoven (1770-1827). Dessen Geburtstag jährt sich im nächsten Jahr zum 250. Mal. Allein 19 Konzerte mit Beethovens Musik seien beim Dresdner Festival vorgesehen. Unter anderem würden sämtliche 17 Streichquartette von sechs jungen Quartettensembles interpretiert. Die Bedeutung Beethovens für die Musikgeschichte sei unvorstellbar groß, so Vogler. Seine Musik strahle bis heute eine "unglaubliche Energie" aus.

Zwischen Klassik, Jazz und Weltmusik

Mit Sting und anderen namhaften Künstlern sei das Festival sehr breit aufgestellt. "Wir reagieren auf einen Trend, der von anderen Klassikfestivals noch nicht so entdeckt ist", sagte Vogler. Geboten werde Weltmusik zwischen Jazz, Rock und Klassik. 2019 hatte Vogler die Gitarrenlegende Eric Clapton zu den Musikfestspielen geholt. 2020 steht zudem mit dem Konzert für Violine, Cello, Klarinette und Orchester des Schweizer Komponisten William Blank auch wieder eine Uraufführung auf dem Programm.

2019 zogen die Dresdner Musikfestspiele rund 58.000 Besucher an. Der Festivaletat beträgt 5,5 Millionen Euro. Fast drei Millionen Euro kommen den Angaben zufolge aus Eigeneinnahmen. Zur Eröffnung des Festivals am 12. Mai spielen die New Yorker Philharmoniker. Karten für das Festival sind ab 30. Oktober erhältlich.

Quelle: MDR/epd/ms

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 08.10.2019 | 18:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

Zuletzt aktualisiert: 08. Oktober 2019, 15:37 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen