Corona-Pandemie Neue Allgemeinverfügung in Dresden: Das gilt seit 14.Februar

Ausschnitt einer Sachsenkarte
Bildrechte: MDR Sachsen

Grundsätzlich gilt die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung. Alle gültigen Regelungen finden Sie in unserer Übersicht:

Zusätzlich hat die Stadt Dresden am 13. Februar eine neue Allgemeinverfügung veröffentlicht. Sie sieht bis aus Weiteres folgende Lockerungen vor:

15-km-Radius aufgehoben

Wer beispielsweise Einkäufe für die Grundversorgung zu erledigen hat, ist nicht mehr auf einen Umkreis von 15 Kilometern zum Wohnbereich beschränkt. Gleiches gilt für Individualsport und Bewegung im Freien - allerdings ohne touristische Zwecke. Ausgenommen davon ist allerdings die Fahrt in einen Landkreis oder eine kreisfreie Stadt, wenn dort der 15-km-Radius noch nicht aufgehoben ist.

Nächtliche Ausgangssperre beendet

Die erweiterte Ausgangsbeschränkung zwischen 22 und 6 Uhr gilt nicht mehr.

Alkohol-Verbot bleibt bestehen

Bereits seit dem 28. Januar gilt ein Alkohol-Verbot in Teilen Dresdens. Bis auf Weiteres gibt es

  • täglich von 22 bis 6 Uhr keine Ausgabe von Alkohol in gastronomischen Einrichtungen, im Einzelhandel, an Tankstellen.
  • täglich von 20 bis 7 Uhr keinen Alkoholkonsum im öffentlichen Raum, sowie unter freiem Himmel in ausgewiesenen Teilen der Alt- und Neustadt.

Quelle: MDR/cb/kp

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 14.02.2021 | 05:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen