30.06.2020 | 14:02 Uhr Künstler schenkt Schmunzelsteinen aus Dresdner Waldpark zweites Leben

Künstler sammelt Schmunzelsteine im Waldpark ein
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Wochenlang hat die Steinschlange im Dresdner Waldpark vielen Familien und Spaziergängern ein Lächeln auf die Lippen gezaubert. Das ist nun vorbei. Doch dank der Initiative des Künstlers Johann Kral lebt die Idee der sogenannten Schmunzelsteine weiter. Er hat die vielen kleinen Kunstwerke am Dienstag eingesammelt und will ihnen nach eigener Aussage ein zweites Leben schenken. Somit rettet er die Steine vor dem Müll. Denn die Stadt hätte sie entsorgt, da sie bei anstehenden Grünpflegearbeiten stören.

Spielzeugmalerin übergibt Steine persönlich

Künstler sammelt Schmunzelsteine im Waldpark ein
Eva Meyer wollte verhindern, dass Fremde ihre Kunstwerke einsammeln und übergab sie persönlich an Johann Kral. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mitte Juni hatte die Stadt angekündigt, dass alle Schmunzelsteine bis zum 1. Juli weggeräumt werden müssen. Daraufhin hat eine der vielen Künstlerinnen, die ehemalige Spielzeugmalerin Eva Mayer, ihre Steine gerettet. Doch sie wollte sie nicht behalten, sondern persönlich an Kral übergeben, der aus ihren und den vielen anderen Kunstwerken eine Skulptur fertigen will.

Kunstwerk aus Holz und Stein

Wie genau das "zweite Leben" der rund 4.000 verbliebenen Steine aussehen wird, will Kral noch nicht sagen. Das Projekt sei noch im Entstehungsprozess und "eine werdende Mutter verrät ja auch nur selten den Namen ihres Babys", kommentiert er mit einem Schmunzeln. Fest steht, dass die Skulptur aus Holz und den Steinen entstehen soll. Und auch der künftige Standort ist schon bekannt: Das Kunstwerk soll im Landhaus des Stadtmuseums Dresden ausgestellt werden.

Wann die Skulptur fertig sein wird, ist noch ungewiss und auch abhängig von der Finanzierung. Mit der Unterstützung eines Sponsors, könne er die Arbeit schneller beenden, so der gelernte Holzbildhauermeister. Andernfalls würde er nur in seiner Freizeit an dem Kunstwerk arbeiten können. Grundsätzlich schätzt er den Arbeitsaufwand auf zwei bis drei Monate.

Die Rettung der Schmunzelsteine im Waldpark

Künstler Johann Kral ist ein Fan der Steinschlange im Dresdner Waldpark gewesen. Er wollte sich nicht damit abfinden, dass die Schmunzelsteine entsorgt werden sollen und initierte ein neues Kunstprojekt.

Ein mit Steinen beschwertes Blatt Papier
Die Geschichte der sogenannten Schmunzelsteine im Dresdner Waldpark beginnt mit diesem Schild ... Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Bunt bemalte Steine liegen auf einem Waldweg
... seit April haben sich viele Künstler gefunden und die Schlange täglich wachsen lassen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Künstler sammelt Schmunzelsteine im Waldpark ein
Ende Juni ist es soweit: Alle verbliebenen Steine wurden eingesammelt. Rund 250 bis 300 Kilogramm wiegen sie ... Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Künstler sammelt Schmunzelsteine im Waldpark ein
... und sollen bis auf wenige Ausnahmen in ihrem "zweiten Leben" Teil einer Skulptur werden. Aussortiert werden alle, auf denen kaum noch etwas zu erkennen ist. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Künstler sammelt Schmunzelsteine im Waldpark ein
Das Anliegen der Steinschlange, ein Symbol von Zusammenhalt und Hoffnung, soll in dem neuen Kunstwerk weiter leben. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Künstler sammelt Schmunzelsteine im Waldpark ein
Die ehemalige Spielzeugmalerin lebt seit fünf Jahren in Dresden. Für die Aktion hat die 64-Jährige schöne Steine gesucht und sie bemalt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein mit Steinen beschwertes Blatt Papier
Die Geschichte der sogenannten Schmunzelsteine im Dresdner Waldpark beginnt mit diesem Schild ... Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Zettel in Klarsichtfolie an einem Baum
Im Juni verkündete die Stadt das Ende der Steinschlange: Die kleinen Kunstwerke behindern Grünpflegearbeiten und sollen weg. Bildrechte: Tino Plunert
Künstler sammelt Schmunzelsteine im Waldpark ein
Wenige Tage später greift der Künstler Johann Kral ein und will die Schmunzelsteine retten. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Künstler sammelt Schmunzelsteine im Waldpark ein
Tausende Steine reihten sich im Waldpark aneinander und säumten auf einer Länge von gut 400 Metern einen der vielen Wege. Kistenweise wurden sie nun abtransportiert. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Künstler sammelt Schmunzelsteine im Waldpark ein
Eva Meyer wollte ganz sicher gehen, dass ihre Schmunzelsteine für die Skulptur gerettet werden. Sie sammelte sie ein und übergab sie persönlich dem Künstler Johann Kral. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Künstler sammelt Schmunzelsteine im Waldpark ein
Wann sehen wir uns wieder? Die Fertigstellung der Skulptur nimmt nach Aussage des Künstlers zwei bis drei Monate in Anspruch. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (11) Bilder anzeigen

Quelle: MDR/cb

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen