24.02.2020 | 18:22 Uhr Feuerwehr rettet Dackel aus Fuchsbau

Dackel aus Fuchsbau gerettet
Bildrechte: Roland Halkasch

Mit schwerem Gerät befreite die Berufsfeuerwehr Dresden am Montagnachmittag einen Dackel aus einem Fuchsbau. Der Dresdner Falk Leuschner war mit seinem Dackel Bruno an der Elbe unterwegs, als der Hund plötzlich davonrannte und in einem Erdloch verschwand, aus dem er nicht mehr allein herausfand.

Die alarmierte Feuerwehr versuchte zunächst, das Tier mit Hacke und Spaten zu befreien, musste aber bald einen Bagger eines Bauunternehmens zur Hilfe herbeirufen. Mit ihm gelang es nach eineinhalb, Stunden den Dackel zu befreien.

Dackel aus Fuchsbau gerettet
Bildrechte: Roland Halkasch

Quelle: MDR/bj

Zuletzt aktualisiert: 24. Februar 2020, 18:22 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen