29.03.2020 | 15:51 Uhr Dresdner Philharmonie trauert um Komponisten Krzysztof Penderecki

Krzysztof Penderecki
Bildrechte: IMAGO

Die Dresdner Philharmonie trauert um den polnischen Komponisten Krzysztof Penderecki. Er starb am Sonntag im Alter von 86 Jahren in Krakau. Die Dresdner Philharmonie spielte regelmäßig seine Werke in ihren Konzerten.

Chefdirigent Janowski: Penderecki hat Kompositionsstil einer ganzen Ära mitgeprägt

Die Philharmonie würdigte Penderecki als "einen der einflussreichsten Komponisten der vergangenen Jahrzehnte". Er habe "zweifellos den Kompositionsstil einer ganzen Ära der zeitgenössischen Musik mitgeprägt", sagte Chefdirigent Marek Janowski am Sonntag laut Mitteilung des Orchesters. Seine Werke seien einem großen Publikum bekannt und vertraut. "Sein Tod macht mich sehr betroffen", so Janowski.

Noch Anfang März hatte Penderecki wieder in Dresden sein "Concerto grosso" für drei Violoncelli und Orchester dirigieren sollen. Er musste jedoch kurzfristig absagen.

Quelle: MDR/al/dpa

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen

Herzinfarkt
Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind nach wie vor die häufigste Todesursache in Sachsen. Bildrechte: imago/Science Photo Library