Fußball Keine weitere Million für Trainingszentrum von Dynamo Dresden

Blick von den Trainingsplätzen auf das neue Trainingszentrum der SG Dynamo Dresden im Rahmen der Eröffnung der "Aok Plus Walter-Fritzsch-Akademie".
Blick von den Fußballplätzen auf das neue Trainingszentrum der SG Dynamo Dresden. Bildrechte: dpa

Der Dresdner Stadtrat hat weitere Fördergelder für das neue Trainingszentrum von Dynamo Dresden in Höhe von einer Million Euro abgelehnt. Ursprünglich sollte das Trainingszentrum für die Profimannschaft und die Nachwuchsmannschaften der SG Dynamo Dresden reichlich 15 Millionen Euro kosten. Es wurden rund vier Millionen Euro mehr. Grund seien gestiegene Baupreise, Planungsänderungen und höherer Kosten für die Entsorgung, heißt es vom Verein.

Die Stadtverwaltung wollte deshalb die städtische Fördersumme um eine weitere Million auf insgesamt fünf Millionen Euro erhöhen. Der Stadtrat lehnte das ab. Die Million würde für den Sanierungsstau im Breitensport dringend gebraucht. Allein bis 2030 sind 137 Millionen Euro für bestehende Einrichtungen notwendig, steht im Sportentwicklungsplan.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 27.11.2020 | ab 8:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mit Hilfe von Futter lockt eine Tierpflegerin den nordamerikanischen Baumstachler Howard auf die Waage. Wie sich wenig später herausstellt, wiegt er knapp zehn Kilo. mit Video
Mit Hilfe von Futter lockt Tierpflegerin Annka Lewertoff (26) den nordamerikanischen Baumstachler Howard auf die Waage. Wie sich wenig später herausstellte, wiegt er knapp zehn Kilo. Bildrechte: Zoo Dresden

Mehr aus Sachsen