19.05.2019 | 16:32 Uhr Dresden swingt und jazzt wieder

Einmal im Jahr schlägt das Herz des Oldtime-Jazz an der Elbe: Dann improvisieren Musiker aus aller Welt auf der Jazzmeile und lassen Bühnen, Klubs und Raddampfer vibrieren - zur Freude von einer halben Million Zuschauer.

Jazzmusiker mit ihren Belchblasinstruemnten sitzen auf einem Wagen und fahren an den Brühlschen Terrassen in Dresden vorüber. Die sonne scheint und hinderte Schuaöustige gucken vom Straßenrand aus zu am 19.5.2019.
Bildrechte: Sächsische Festival Vereinigung e.V.

Tausende Menschen haben am Sonntag den Auftakt des diesjährigen Dixieland-Festivals im Dresdner Zoo gefeiert. Das internationale Musikfestival findet zum 49. Mal statt. Eine Woche lang werden mehr als 230 Musikerinnen und Musiker aus elf verschiedenen Ländern in Dresden auftreten. "Bis zum Festivalende erklingen 190 Stunden Hot-Jazz, Swing, Blues und Boogie Woogie", erklärte Festivalsprecher Hendrik Meyer. Der sogenannte Oldtime-Jazz erlebe seit Jahren eine Renaissance und sei unter jungen Leuten zum Zuhören und Tanzen sehr beliebt, meinte Meyer.

Für einzelne Veranstaltungen gibt es noch Restkarten an den Tages- und Abendkassen. Infos zu den 40 Veranstaltungen des diesjährigen Dixieland-Festes finden Sie hier.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 19.05.2019 | 19:00 Uhr

AKTUELLES AUS SACHSEN

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen