23.10.2019 | 14:21 Uhr Polizei verhaftet zwei junge Frauen nach mehreren Straftaten in Dresden

Teenager in Handschellen
Bildrechte: Colourbox.de

Die Polizei hat in der Nacht zu Mitwoch zwei junge Frauen in Dresden-Gorbitz festgenommen, nachdem sie offenbar mehrere Straftaten begangen haben. Laut Polizei hatten zunächst zwei Unbekannte in einem Imbiss an der Katharinenstraße in der der Äußeren Neustadt eine unbekannte Substanz versprüht. Mehrere Gäste und der Besitzer des Geschäfts erlitten deswegen Atemwegsreizungen. Kurz darauf nahmen Polizisten die 15 Jahre alte Deutsche und ihre 17 Jahre alte tunesische Begleiterin fest.

Weitere Diebstähle und Raub

Ein Abgleich mit Videoüberwachungsbildern aus dem Imbiss ergab, dass die beiden Festgenommenen auch für weitere Vorfälle in der Nacht als Tatverdächtige in Frage kommen. Offenbar hatten sie zuvor auch eine 17-Jährige bestohlen hatten. Bisherigen Ermittlungen zufolge entwendete das Duo in einer Straßenbahn das Handy einer Jugendlichen. Als diese den beiden folgte und ihr Telefon wieder zurück haben wollte, wurde sie gewürgt. Dabei stahl das Duo auch noch die Handtasche des Teenagers, erklärte die Polizei.

Zudem prüfen die Ermittler, ob die beiden in der Straßenbahn der Linie E8 das Handy einer 18-Jährigen gestohlen haben. Das Fazit: Die jungen Frauen müssen sich wegen gefährlicher Körperverletzung, Diebstahls und räuberischen Diebstahls verantworten.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 23.10.2019 | ab 15:30 Uhr mit weiteren Polizeimeldungen aus dem Studio Dresden

Zuletzt aktualisiert: 23. Oktober 2019, 14:22 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen