23.05.2019 | 20:45 Uhr Dokfilm: "Die Mission der Lifeline" und ihre Gegner

Fast anderthalb Jahre hat Filmemacher Markus Weinberg die Aktivisten vom Dresdner Verein "Lifeline" begleitet - erst auf ihrer Suche nach einem Boot, das für die Mission flottgemacht wird. Bis zu jenem Tag, als das Schiff im September 2017 das erste Mal von Malta ausläuft, um Geflüchtete vor dem Ertrinken zu retten. Draußen auf dem Meer wird das Filmteam Zeuge des Sterbens auf dem Mittelmeer und zeigt die, die rausfahren, um es zu verhindern, während in Dresden bei PEGIDA "Absaufen" gerufen wird.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR FERNSEHEN | artour | 23. Mai 2019 | 22:05 Uhr

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen