27.05.2020 | 15:17 Uhr | Update Hygienekonzept genehmigt: Filmnächte am Elbufer starten am 25. Juni

Vorbereitungen zu den Filmnächten Dresden laufen.
Bildrechte: MDR/Arvid Mittasch

Die diesjährigen Filmnächte am Dresdner Elbufer können auch in Zeiten der Corona-Krise stattfinden. Wie der Veranstalter mitteilte, hat das Gesundheitsamt der Stadt das vorgelegte Hygienekonzept genehmigt. Demnach werden die Sitzplätze um zwei Drittel reduziert. So stehen von den eigentlich rund 2.600 Sitzplätzen in diesem Jahr nur knapp 1.000 zur Verfügung. Außerdem können Tickets lediglich online erworben werden. Die geplanten Konzerte von Roland Kaiser, Silbermond, Mark Forster und den Broilers sollen auf das nächste Jahr verschoben werden. Anders bei den Toten Hosen. Sie haben ihre komplette Tour bereits in der vergangenen Woche abgesagt. Die Filmnächte finden in diesem Jahr zum 30. Mal statt. Auftakt ist am 25. Juni.

Abwarten in Chemnitz

Für die Filmnächte im Scheibenholz auf der Leipziger Galopprennbahn sei auch ein Sommerkino geplant. Hier müsse das Hygienekonzept jedoch noch abgenommen werden. Die Chemnitzer müssen sich dagegen noch gedulden. Hier beraten die Veranstalter noch. Man warte noch auf die nächsten Hygieneauflagen des Freitstaats, teilte ein Sprecher auf Anfrage von MDR SACHSEN mit.

Quelle: MDR/lh/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 27.05.2020 | ab 10:30 Uhr in den Regionalnachrichten Dresden

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen