Beschluss Dresdner Stadtrat stimmt für Fusionierung von Drewag und Enso

Text auf Puzzleteilen
Der Fusionierung von Enso und Drewag müssen nun nur noch die Aufsichtsräte der Unternehmen zustimmen. Bildrechte: panthermedia/Enso/Drewag

Der Dresdner Stadtrat hat in seiner Sitzung am 10. November einer Fusion der Energieunternehmen Drewag und Enso im kommenden Jahr zugestimmt. Entstehen soll die SachsenEnergie Aktiengesellschaft als einer der größten kommunalen Versorger in ganz Deutschland. Die Landeshauptstadt soll mit rund 85 Prozent an dem Unternehmen beteiligt sein. Kleinere Gemeinden in der Region sollen mit rund 15 Prozent an der Gesellschaft beteiligt werden.

Oberbürgermeister Hilbert zufrieden

Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert dankte den Verhandlungspartnern der gesamten Region Ostsachsen.

Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass mit der Gründung der SachsenEnergie sich das Verhältnis zwischen Stadt und Region auf lange Zeit grundlegend ändern wird. Wir sollten dieses Miteinander nicht dadurch gefährden, dass wir als Stadt Dresden beim Thema Nachhaltigkeit die kleinen Gemeinden belehren, wie es richtig gemacht wird.

Dirk Hilbert Oberbürgermeister

Dirk Hilbert
Laut Hilbert ist es Aufgabe der Stadt in ganz konkreten Projekten innovativ voranzugehen und beispielhaft zu wirken. Bildrechte: dpa

Das fusionierte Unternehmen wird nach Angaben der Stadt Dresden Arbeitgeber für mehr als 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sein. Es soll außerdem einen Umsatz von bis zu 2,6 Milliarden Euro einfahren. Ein Teil des Gewinns soll für den öffentlichen Nahverkehr oder Bäder ausgegeben werden.

Quelle: MDR/kh

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 11.11.2020 | ab 05:00 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

0 Kommentare

Mehr aus Dresden und Radebeul

Wildschweine in einem Waldgebiet im Stadtbezirk Tegel in Berlin, 2016 2 min
Bildrechte: dpa

Mehr aus Sachsen

Singschwäne 2 min
Bildrechte: Altayfilm.com/Axel Gebauer

Singschwäne gehören zu den Wasservögeln, die am frühesten aus ihren Winterquartieren zurückkehren. Schon von weitem sind sie zu hören. Auf einem Acker in der Nähe von Commerau haben sie einen Futterplatz gefunden.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Mi 24.02.2021 16:03Uhr 02:25 min

https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/audio-1676144.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio