Streik der Gebäudereiniger in Dresden
Bildrechte: Tino Plunert

17.10.2019 | 08:08 Uhr | Update Gebäudereiniger streiken in Dresden

Streik der Gebäudereiniger in Dresden
Bildrechte: Tino Plunert

Im Rahmen bundesweiter Warnstreiks der Gebäudereiniger haben heute auch in Dresden Reinigungskräfte ihre Arbeit niedergelegt. Damit soll laut Gewerkschaft IG Bau der Druck auf die Arbeitgeber in der laufenden Tarifrunde erhöht werden. Die Gewerkschaft hatte Beschäftigte aus 30 Objekten in Dresden zum Streik aufgerufen.

Mit einem Protestzug zum Landtag machten die Streikenden auf die Missstände in ihrer Branche aufmerksam. Laut IG Bau sind die Verhandlungen über einen neuen Rahmentarifvertrag für das Gebäudereiniger-Handwerk festgefahren.

Wir brauchen dringend wieder einen Rahmentarifvertrag, der die wichtigen Sachen – von Lohnzuschlägen bis zum Urlaub – für alle verbindlich regelt. Mit der wachsenden Wildwestmanier in der Gebäudereinigung muss Schluss sein.

Mirko Hawighorst Regionalleiter der IG BAU Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen

Nach Ansicht der Gewerkschaft nutzen zahlreiche Firmen den derzeitigen tariflosen Zustand aus, um ihren Mitarbeitern Verträge zu schlechteren Bedingungen vorzulegen. Dabei gehe es um gekürzte oder gestrichene Zuschläge für Überstunden, Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeit, sagte Mirko Hawighorst, Regionalleiter der IG BAU Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen. Der Urlaub werde teils von 30 Tagen auf das gesetzliche Minimum von 20 Tagen reduziert, so Hawighorst.

Gebäudereiniger in Dresden streiken
Streikende Gebäudereiniger am Donnerstag in Dresden. Bildrechte: MDR/Karsten Wolf

Quelle: MDR/cnj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 17.10.2019 | 05:00 Uhr in den Nachrichten

Zuletzt aktualisiert: 17. Oktober 2019, 08:08 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen