Zwischenfall am Max-Planck-Institut Labor-Experiment löst Gefahrguteinsatz in Dresden aus

Im Vatikan löst weißer Rauch Jubel über einen neuen Papst aus, am Max-Planck-Institut in Dresden dagegen einen Großeinsatz der Feuerwehr. Ursache war vermutlich ein missglücktes Experiment oder ein defekter Laborofen. Für die Anwohner bestand aber zu keiner Zeit Gefahr.

Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr stehen vor dem Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden.
Bildrechte: Roland Halkasch

Starke Rauchentwicklung in einem Labor des Dresdner Max-Planck-Instituts für Chemische Physik fester Stoffe hat einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Auslöser war vermutlich ein fehlgeschlagenes Experiment oder ein defekter Laborofen. Wie die Feuerwehr MDR SACHSEN mitteilte, hatte sich am späten Freitagabend dichter weißer Rauch in dem Labor gebildet und die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst.

Einsatzkräfte in luftdichten Schutzanzügen kommen aus dem Foyer des am Max-Planck-Instituts für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden.
Bildrechte: Roland Halkasch

Wenig später standen knapp 80 Feuerwehrleute mit 19 Einsatzfahrzeugen vor dem Institutsgebäude im Dresdner Süden. Von außen war nichts zu sehen – Filteranlagen und weitere technische Einrichtungen verhinderten ein Abziehen des Rauchs ins Freie. Einsatzkräfte betraten in Chemie-Schutzanzügen das Labor, legt die Öfen dort still und nahmen Messungen vor. Am frühen Morgen gegen 1:30 Uhr kam schließlich die Entwarnung. Die Messungen ergaben keine gefährlichen Werte im Gebäude. Auch in der Umgebung wurden sicherheitshalber Luftproben genommen - auch hier fiel das Ergebnis negativ aus.

Feuerwehrmänner stehen vor und in einem Dekontaminations-Container vor dem Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden.
Bildrechte: Roland Halkasch

Verletzt wurde bei dem Zwischenfall im Max-Planck-Institut niemand, lediglich die Nöthnitzer Straße war fast vier Stunden blockiert. Dort stand neben den zahlreichen Einsatzfahrzeugen auch ein sicherheitshalber aufgestellter Dekontaminations-Container.

Quelle: MDR/stt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 18.02.2019 | 06:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 16. Februar 2019, 14:15 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen