29.12.2019 | 17:30 Uhr | Update Wegen Streik: Germanwings streicht Flüge von Leipzig/Halle und Dresden

Germanwings-Maschine auf Landebahn am Flughafen Düsseldorf
Bildrechte: imago/Reichwein

Ingesamt mehr als 170 Starts wird die Airline am Montag, Dienstag und Mittwoch an deutschen Flughäfen wegen eines Streiks der Flugbegleiter voraussichtlich absagen. Das geht aus einer Übersicht auf der Internetseite von Eurowings hervor, die das Unternehmen bis zum Sonntag aktualisiert hat.

In Dresden und Leipzig/Halle fliegt Germanwings im Auftrag der Eurowings auf ausgewählten Flügen insbesondere nach Köln/Bonn, gelegentlich aber auch nach Düsseldorf oder Stuttgart. Im aktuellen Streikzeitraum fallen am Flughafen Dresden vier Verbindungen jeweils von und nach Köln/Bonn aus. In Leipzig sind jeweils drei Flüge von und nach Köln/Bonn betroffen.

Offizieller Streik-Grund ist ein Streit der Gewerkschaft Ufo mit der Arbeitgeberseite um Regelungen zur Teilzeit. In eben diesem Punkt lenkte die Germanwings am Samstag dann noch ein, um den Ausstand im letzten Moment abzuwenden. Kurzzeitig stand damit eine Absage im Raum. Aber binnen weniger Stunden antwortete die Ufo, dass sie am Streik festhalte.

Quelle: MDR/lam/sm/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 29.12.2019 | ab 15:30 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen

Hände formen Tongefäß auf Töpferscheibe 2 min
Bildrechte: colourbox