11.06.2019 | 20:54 Uhr Unwettergefahr und Hagel über Dresden und Meißen

Auf einem Baugerüst liegen Hagelkörner im Regen.
Hagelkörner bis zu fünf Zentimetern Größe waren angekündigt worden. Am Dienstagabend um 20:40 Uhr fielen sie in dieser Größe in Dresden-Loschwitz vom Himmel. Bildrechte: MDR

Die angekündigte Gewitterfront ist mit Gewitter und teilweise Platzregen und Hagelschauern quer über Dresden hinweg gezogen. Der Deutsche Wetterdienst hat für die Landeshauptstadt und den Landkreis Meißen eine Unwetterwarnung herausgegeben. Von Mittwoch Abend bis in die Nacht kann es laut DWD örtlich kräftige Gewitter, teils Unwetter mit heftigem Starkregen bis 50 Liter je Quadratmeter in kurzer Zeit geben. Sturmböen können bis zu 100 Stundenkilometer erreichen, vereinzelt könnte es auch Orkanböengeben.

Auch am Mittwoch Nachmittag und am Abend sind in Sachsen örtlich starke Gewitter wahrscheinlich. Die weiteren Aussichten für den Mittwoch sehen Sie hier:

Quelle: MDR

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENPSIEGEL | 11.06.2019 | 19:00 Uhr

AKTUELLES AUS SACHSEN

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

4 Kommentare

11.06.2019 23:20 bex 4

Lieber MDR, die Wetteraussichten sind sicherlich korrekt. Davor im Artikel sollte aber wohl nochmal alles korrigiert werden.

Zitat: "[Hagelkörner] ... Am Mittwochabend um 20.40 Uhr fielen sie [...] vom Himmel."

als auch: "Von Mittwoch Abend bis in die Nacht kann es laut DWD örtlich kräftige Gewitter, teils Unwetter mit heftigem Starkregen bis 50 Liter je Quadratmeter in kurzer Zeit geben."

anyway...jeder normal denkende Mensch weiß das da aus Versehen ein Fehler passiert ist, aber dass man auf Hinweis den Fehler nicht sieht ist irgendwie ulkig


[Vielen Dank für den Hinweis. Die zuständigen Kollegen sind informiert. Herzliche Grüße aus der MDR.de-Redaktion]

11.06.2019 22:57 Erzer 3

@Albrecht Dessler
Ich glaube ihre Frage beantwortet sich ja nun mehr als logisch von selber oder ?? Wenn vorerst von den aktuellen Unwettern am Dienstag den 11.06. berichtet wird, und im Anschluss noch die Aussicht auf den Mittwoch kommt, wird die Redaktion logischer weise nicht den Mittwoch in 2 oder 3 Wochen meinen....

11.06.2019 22:02 Thomas 2

Trotzdem kommt euer Foto aus der Zukunft, lieber MDR. Zumindest klingt die Bildunterschrift so. Heute ist Dienstag, der 11. Juni. Aber die Bildunterschrift spricht in der Vergangenheit von morgen. Helden der Zeitformen!

11.06.2019 21:10 Albrecht Dressler 1

Hallo um welchen Mittwoch handelt es sich, ist nicht das alles am Dienstag den 11.6. passiert?

[Lieber Albrecht Dressler,
es sind die Wetteraussichten für Mittwoch, 12.06.2019 gemeint.
Freundliche Grüße aus der MDR.de-Redaktion]

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen