09.07.2020 | 06:25 Uhr Globalfoundries will in Dresden neue Chipgeneration herstellen

Auszubildende hält in einem Automatisierungslabor einen Test-Wafer.
Mitarbeiterin von Globalfoundries hält einen Test-Wafer in der Hand (Archivbild). Bildrechte: dpa

Der Halbleiterkonzern Global Foundries will in Dresden eine vollkommen neue Generation von Computerchips fertigen. Wie das Unternehmen mitteilte, wurde sie gemeinsam mit dem belgischen Forschungszentrum Imec entwickelt. Ein in Dresden gefertigter Prototyp ist am Mittwochabend öffentlich präsentiert worden.

Für selbstfahrende Autos und intelligente Lautsprecher

Der neue Chip soll demnach extrem energiesparend arbeiten. Er soll für zahlreiche Anwendungen der Künstlichen Intelligenz eingesetzt werden. Als Beispiele nannte Globalfoundries intelligente Lautsprecher und selbstfahrende Fahrzeuge. In Dresden beschäftigt der Konzern mehr als 3.000 Mitarbeiter.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 09.07.2020 | ab 07:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen