18.10.2019 | 10:15 Uhr Dynamo will gegen Greuther Fürth Abwärtstrend stoppen

Erich Berko (SGD) und Paul Jaeckel (SGF) im Zweikampf.
(Symbolbild) Bildrechte: imago images / DeFodi

Fußball-Zweitligist Dynamo Dresdens trifft heute auf Greuther Fürth. Nach den letzten beiden Niederlagen wollen die Schwarz-Gelben den Abwärtstrend endlich stoppen. "Wir sind eine junge Mannschaft und lernen noch", meinte Mittelfeldspieler Baris Atik und bat bei den Fans um Verständnis.

Zuletzt wurde das Team von Trainer Cristian Fiel von seinen Anhängern ausgepfiffen. Dresden rangiert derzeit auf Tabellen-Platz 14. - nur einen Punkt vor den Abstiegsrängen. Gegner Fürth hat als Elfter zwei Zähler mehr. Dynamo-Trainer Fiel muss gegen die Franken auf die verletzten Alexander Jeremejeff und Tim Boss sowie den rotgesperrten Niklas Kreuzer verzichten.

Quelle: MDR/cnj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 18.10.2019 | 18:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen

Ein Hinweisschild zum Landesamt für Verfassungsschutz 3 min
Bildrechte: dpa

Die parlamentarische Kontrollkommission befasst sich in einer Sondersitzung mit den Details zur Arbeit des sächsischen Verfassungsschutzes und dessen fehlerhaften Analysen. Hintergründe von Uta Deckow.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Mo 06.07.2020 06:50Uhr 02:50 min

https://www.mdr.de/sachsen/verfassungschutz-beobachtung-parlamentarische-kontrollkommission-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio