09.04.2020 | 13:22 Uhr | Update Handgranate auf Dresdner Baustelle gesprengt

Evakuierung wegen Granatenfund in Dresden
Bildrechte: Tino Plunert

Bei Bauarbeiten auf einem Grundstück an der Georgenstraße wurde am Donnerstag eine Handgranate gefunden. Aufgrund des Zustandes wurde die Granate nach Polizeiangaben vor Ort gesprengt. Es sei zu keinen Personen- oder Sachschäden gekommen.

Die insgesamt 125 Menschen, die zwischenzeitlich ihre Wohnungen verlassen mussten, konnten laut Polizei in ihre Häuser zurückkehren. Die Sperrungen rings um den Fundort sind aufgehoben.

Es seien rund 45 Einsatzkräfte beteiligt gewesen, so ein Polizeisprecher.

Quelle: MDR/bj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 09.04.2020 | 12:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen