Feuerwehreinsatz Gasaustritt auf Wohnhausbaustelle in Dresden

Feuerwehrleute und Einsatzwagen stehen auf der Leipziger Straße in Dresden.
Wegen einer beschädigten Gasleitung kam es in Dresden-Pieschen zu einem Feuerwehreinsatz. Bildrechte: Roland Halkasch

Wegen einer Havarie ist am späten Dienstagnachmittag die Dresdner Berufsfeuerwehr mit mehreren Fahrzeugen in den Stadtteil Pieschen ausgerückt. Nach MDR-Reporterinformationen hatte ein Arbeiter in einem Mehrfamilienhaus auf der Robert-Matzke-Straße, das saniert wird, eine Gasleitung angesägt.

Häuser wegen Explosionsgefahr geräumt

Als die Feuerwehr eintraf, strömte das Gas im Gebäude aus. Die Nachbarhäuser wurden geräumt, da Explosionsgefahr drohte. Techniker der Stadtwerke klemmten die Leitung ab. Die Robert-Matzke-Straße und die Leipziger Straße waren wegen des Einsatzes gesperrt, was zu Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr führte.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 17.11.2020 | ab 21:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen