Sonderausstellung Hygiene-Museum Dresden zeigt Leben hinter Gittern

Häftlinge auf einem Gang
Bildrechte: Gregoire Korganow

In der Sonderausstellung "Im Gefängnis - Vom Entzug der Freiheit" beleuchtet das Hygiene-Museum Dresden die Geschichte des Strafvollzugs, aber auch die Frage der Alternativen. In einem interaktiven Teil sollen Besucher auch mit Gefangenen aus Chemnitz und Zeithain ins Gespräch kommen. Laut Kuratorin Isabel Dzierson wird der Alltag im Gefängnis dargestellt, bis hin zu Regelverletzungen. Man sehe zahlreiche künstlerische Arbeiten von Insassen und ehemaligen Gefangenen. Es werden Filme angeboten, wo Besucher der Ausstellung einen unmittelbaren emotionaleren Eindruck erhalten, weil es Interviews und Ausschnitte aus Dokumentarfilmen sind.

Quelle: MDR

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 25.09.2020 | 18:00 Uhr in den Regionalnachrichten aus Dresden

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen