02.08.2019 | 19:55 Uhr Vor Konzerten in Dresden: Roland Kaiser sieht Künstler in politischer Pflicht

Roland Kaiser
Bildrechte: imago images / Christian Schroedter

Schlagerstar Roland Kaiser eröffnet am Freitagabend die diesjährige "Kaisermania". Der Sänger gibt im Rahmen der Filmnächte Dresden wieder vier Konzerte in der Landeshauptstadt. Der Auftritt am Sonnabend wird vom MDR ab 19:50 Uhr live im Fernsehen übertragen.

Kaiser nimmt Künstler in die Pflicht

Der Sänger Roland Kaiser sieht Künstler in der Verantwortung, sich auch zur Politik zu äußern. Vor seinen Konzerten am Freitag und Sonnabend in Dresden sagte der 67-Jährige: "Menschen, die wie ich eine Stimme haben, der man zuhört, stehen in der Pflicht. Wenn sie merken, dass es in unserem Land Entwicklungen gibt, die man nicht gutheißen kann, dann müssen sie ihre Stimme erheben und für eine Verbesserung der Situation kämpfen." Roland Kaiser war schon 2015 auf einer Kundgebung als Reaktion auf Pegida in Dresden aufgetreten und hatte für Mitmenschlichkeit und Dialog geworben.

Künstler tragen dazu bei, dass die Gespräche nicht abreißen.

Roland Kaiser Schlagersänger und Entertainer
Das Feuerwerk zum Finale der Show während eines Kaisermania-2017-Konzerts in Dresden.
Bildrechte: imago images / Andreas Weihs

Am Dresdner Königsufer beginnt am Freitag die Konzertserie "Kaisermania", zu der rund 48.000 zahlende Besucher sowie Tausenden Zaungäste auf den Elbwiesen erwartet werden. Nach Angaben des Konzertveranstalters waren die Karten im Vorverkauf innerhalb von 17 Minuten ausverkauft gewesen.

Quelle: MDR/kk/dpa

Dieses Thema im Programm des MDR MDR FERNSEHEN | 03.08.2019 | 19:50 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

68 Kommentare

05.08.2019 19:56 Der Matthias 68

@Nr. 67 # Sorry, aber geben Sie sich keine Mühe, diese Art von "rechts sein" als etwas vermeintlich Harmloses oder 'völlig Normales' hinzustellen. Diese Augenwischerei funktioniert schon lange nicht mehr. Schon alleine die Hass erfüllten und aggressiven Posts gegen R. Kaiser, die ihn als eine Marionette der Regierung u. als lebensfremd zu diskreditieren versuchen, beweisen doch, wes Geistes Kind diese Leute sind. Auch Sie versuchen, den Menschen und Musiker R. Kaiser zu verunglimpfen u. ihm den Mund zu verbieten, weil Ihnen dessen Meinung nicht passt (vor allem, weil sie nicht pro "Rechts" ist). Das lässt ganz deutlich den undemokratischen Geist erkennen, den Sie und Ihresgleichen an den Tag legen. Auch Künstler und Sportler dürfen eine eigene Meinung haben u. diese auch öffentlich äußern. Wer das nicht akzeptiert, ist in meinen Augen kein Demokrat. Sie haben jedenfalls nicht zu bestimmen, wer sich in diesem Land öffentlich äußern darf u. wer nicht!

05.08.2019 17:05 Theophanu 67

Der Mattias:
Ich versuche mal antworten:
- Rechts ist eine demokratische Richtung wie ebenso links, mitte halblinks etc. Ein Kampf gegen rechts, der staatlöich unterstützt wird, widerspricht unserer Demokratie.
- Ich hatte auf die Bemerkung einer Foristin, dass Kaieser Engagement Mut erfordert, geantwortet. Es ist kein Mut, die Regierungspolitik gut zu finden- Mut wäre gewesen, sie zu kritisieren.
- Kaiser ist ein guter Sänger, andere Künstler oder Sportler sind gut auf ihren Gebieten. Viele verstehen wenig oder gar nichts von Politik oder vom Leben der Normalbürger.
Deshalb wäre es besser gewesen, er hätte geschwiegen.

05.08.2019 16:46 Helga Schröder 66

Matthias

So sehe ich es auch "Diese Künstler hatten Verstand, Verantwortunsbewusstsein und Mut bewiesen ".
Danke für Ihren Kommentar. Da sehen solche wie
"Theophanu" es stehen viele hinter Roland Kaiser seine Meinung , seinen Arrangements und seiner Musik..dass prägt seine Persönlichkeit.Ein Roland Kaiser lässt sich nicht einschüchtern..er bleibt bei seinen Worten und Arrangements und das passt Einigen nicht in den Kram.

05.08.2019 12:02 Der Matthias 65

@ Theophanu Nr. 63

"Diese Künstler hatten Verstand, Verantwortungsbewusstsein und Mut bewiesen."

Inwiefern? Weil diese Künstler der Neurechten nahestehen? Reicht das schon, um in Ihren Augen die von Ihnen genannten Bedingungen zu erfüllen?

Was z.B. die Aktion "Ein Herz für Kinder" mit "Regierungsmeinung" und "Merkels Asylpolitik" zu tun haben soll, erschließt sich mir auch nicht!? Ich habe eher das Gefühl, als ob es Ihnen schlicht nicht passt, wenn sich ein Künstler klar gegen Rechts positioniert. Und das scheint Sie und andere mächtig zu fuchsen. Tja, Pech für Sie! Roland Kaiser begeistert mit seiner Musik und Persönlichkeit eben die Massen. Und andere scheinen eben nur Missgunst und (Selbst-)Hass zu kennen. Traurige, bedauernswürdige Gestalten sind das in meinen Augen . . .

"Für Kaiser wäre es klüger gewesen, er hätte geschwiegen."

Weshalb? Weil ihm sonst vielleicht etwas Schlimmes zustoßen könnte?

05.08.2019 11:44 Kirchenmitglied 64

@Theophanu: "Jemand, der gut singen oder Fußball spielen kann, muss nicht unbedingt etwas von Politik verstehen."
Wer oder was autorisiert Sie eigentlich dazu, festzulegen, dass sich Schlagersänger und Rockmusiker gefälligst nicht in die Politik einzumischen haben?

05.08.2019 10:03 Theophanu 63

Helga Schröder 62:
Nach ihrem Beitrag habe ich fast mein Frühstück verschluckt. Der Regierungmeinung zuzustimmen erfordert in keinem politischen System Mut, im Gegenteil. Wer als Künstler heute die Merkelsche Asylpolitik kritisiert, muss schnell große berufliche Nachteile bis hin zur Existenzvernichtung in Kauf nehmen (googeln sie mal unter Tellkamp, Kruse etc). Diese Künstler hatten Verstand, Verantwortungsbewusstsein und Mut bewiesen. Jemand, der gut singen oder Fussballspielen kann, muss nicht unbedingt etwas von Politik verstehen. Für Kaiser wäre es klüger gewesen, er hätte geschwiegen.

05.08.2019 01:16 Helga Schröder 62

Roland Kaiser sieht Künstler in politischer Pflicht...dieser Meinung stimmel ich voll zu. Er hat wenigstens Mut , seine Meinung offen darzulegen! Und das , wie es aussieht passt Einigen nicht in den Kram. Ich und Tausende akzeptieren es und stehen hinter Roland seiner Meinung. Auch als Sänger ist er super! Würden sonst seine Konzerte so besucht und ausverkauft sein ? Auch nehmen die Konzertteilnehmer seine Spendenaktion " Ein Herz für Kinder " mit dem Song
"Nur die Liebe kann uns retten" mit grossem Beifall an.
Auch da zeigt Roland seine Arrangements für gute Zwecke..und das soll ihn einer mal nachmachen !

04.08.2019 19:52 Alf Eier 61

da lese ich: ' Roland Kaiser sieht Künstler in politischer Pflicht'

Das ist eine gute Idee. Ein Vergleich mit den beiden deutschen Diktaturen entbehrt jedweder Logik. Dort nahm – und das steht in jedem Geschichtsbuch- jeweils das System die Künstler, und nicht die Künstler ihre Kollegen in die Pflicht. So etwas zu behaupten, wäre ja auch billige Fake News.

04.08.2019 13:11 Der Matthias 60

@ Omsewitzerin Nr. 59 # Sorry, aber für mich sind 'Haltung zeigen', 'Courage', 'Anstand' etc. keineswegs abgedroschene Phrasen! Die Kommentare hier zeigen doch gerade, wie bitter notwendig (mehr denn je!) so etwas ist! Denn offenbar scheinen diese Eigenschaften für manche nur noch lästiges Beiwerk ("Blabla") zu sein, daher ja auch die immer weiter fortschreitende Verrohung der Gesellschaft, das Fallen von Hemmschwellen quasi im Minutentakt. # "(…) und hat seine ursprüngliche Bedeutung verloren." # Was soll denn angeblich die ursprüngliche Bedeutung von 'Haltung zeigen', 'Courage haben' etc. gewesen sein? Ich glaube kaum, dass sich an der Bedeutung dieser Wörter irgendetwas geändert hat. 'Anstand' zu haben bedeute auch schon zu Goethes Zeiten dasselbe wie heute! # "Bin ich jetzt rechts? Ich denke schon.!!!!" # Na, wenn Sie es schon selber sagen, muss man Ihnen wenigstens nicht mehr widersprechen!

04.08.2019 11:39 Omsewitzerin 59

Jeder darf seine Meinung sagen, egal ob privat oder öffentlich. Keiner hat das Recht jemanden seine Meinungsäußerung zu verbieten, auch wenn einem das nicht gefällt, was derjenige äußert. Herr Kaiser ist für mich nicht von Interesse, da ich nicht auf Schlager stehe. Aber es ist für mich schon ein Phänomen, welchen Erfolg er hat. Ich mag das nicht, wenn so abgedroschene Begriffe, Haltung zeigen, Courage....bla bla bla..Man kann es teilweise nicht mehr hören. Es wird inflationär benutzt und hat seine ursprüngliche Bedeutung verloren.Bin ich jetzt rechts? Ich denke schon.!!!! Stimmts Hippiehooligan?

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen