10.12.2019 | 14:27 Uhr Dresden: Schulkinder mit Messer bedroht

Am Morgen sind ein neunjähriges Mädchen und ein achtjähriger Junge auf der Striesener Lene-Glatzer-Straße von einem Unbekannten bedroht worden. Wie die Polizei mitteilte, waren die Kinder waren getrennt auf dem Weg zur Schule, als sie den Maskierten auf der gegenüberliegenden Straßenseite im Bereich der Sickingenstraße wahrnahmen. Dieser hielt den Angaben der Kinder zufolge ein Messer in der Hand und deutete in ihre Richtung. Er soll eine Stichbewegung gemacht haben. Die Kinder hätten den Weg zur Schule fortgesetzt und sich dann dort den Lehrern anvertraut, sagte ein Polizeisprecher MDR SACHSEN.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall oder zur Identität des unbekannten Maskierten machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer 0351/483 22 33 entgegen.

Straßenkreuzung in Dresden im Winter
Bildrechte: MDR/Tino Plunert


Quelle: MDR/st

Zuletzt aktualisiert: 10. Dezember 2019, 14:36 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Ralf Minge und Dixie Dörner von Dynamo Dresden im Trainingslager in Spanien 3 min
Bildrechte: MDR/Ronny Maiwald

"Stand heute sind wir gut im Plan", sagt Ralf Minge, der Sportdirektor von Dynamo Dresden aus dem Trainingslager in Spanien. Er spricht von einer realistischen Chance das Ziel Klassenerhalt noch zu erreichen.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Sa 18.01.2020 16:20Uhr 03:10 min

https://www.mdr.de/sachsen/dresden/dresden-radebeul/audio-1284670.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen