Präsident der Sächsischen Landesärztekammer
Erik Bodendieck, Präsident der Sächsischen Landesärztekammer. Bildrechte: Hesse-Kastein

18.04.2019 | 10:03 Uhr Landesärztekammer verteidigt Prüfverfahren für ausländische Ärzte

Präsident der Sächsischen Landesärztekammer
Erik Bodendieck, Präsident der Sächsischen Landesärztekammer. Bildrechte: Hesse-Kastein

Die sächsische Landesärztekammer hat Vorwürfe zurückgewiesen, wonach ausländische Ärzte zu lange auf eine Zulassung warten müssen. Kammerpräsident Erik Bodendieck sagte dem MDR, tatsächlich würde die Zulassung im bundesweiten Vergleich mit am schnellsten erteilt. Weiter könnten die Wartezeiten nicht verringert werden, da es zu wenige Prüfer gebe. Nach Angaben der Landesdirektion wurden im vergangenen Jahr in Sachsen 280 ausländische Ärzte geprüft.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 18.04.2019 | ab 10 Uhr in den Nachrichten

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen