Auszählung von Stimmzetteln der Kommunalwahl in einem Wahllokal.
Bildrechte: imago images / Mario Hösel

02.08.2019 | 14:46 Uhr Landesdirektion hebt mehrere Kommunalwahlergebnisse in Dresden auf

Auszählung von Stimmzetteln der Kommunalwahl in einem Wahllokal.
Bildrechte: imago images / Mario Hösel

Die Landesdirektion Sachsen hat die Wahlergebnisse für sieben Stadtbezirksbeiräte und einen Ortschaftsrat in Dresden aufgehoben. Wie die Behörde am Freitag mitteilte, stimmen die von den Gemeindewahlausschüssen gemeldeten Zahlen nicht mit denen überein, die bei der Wahlprüfung durch die Landesdirektion ermittelt wurden. Deshalb müssen die Wahlergebnisse vom 26. Mai erneut festgestellt werden. Ungültig seien die Wahlen nicht und auch an der Sitzverteilung werde sich voraussichtlich nichts ändern, so die Landesdirektion. Betroffen sind die Ortschaftsratswahl in Schönfeld-Weißig und die Wahlen zu den Stadtbezirksbeiräten in den Bezirken Altstadt, Blasewitz, Cotta, Klotzsche, Leuben, Neustadt und Pieschen.

Probleme bei Ergebnis-Ermittlung

Bereits bei der Auszählung der Kommunalwahlstimmen gab es Probleme. So gab es zunächst kein vorläufiges Endergebnis, weil die Ergebnisse von sechs Wahllokalen fehlten. Wie sich später herausstellte, gab es Übermittlungsfehler bei der Datenübertragung, so die Stadt.

Quelle: MDR/cb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 02.08.2019 | 15:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

2 Kommentare

03.08.2019 17:33 Silvio Herfurth 2

@ na sowas

mit verstehendem Lesen haben sie es nicht so, oder? Zitat: "Ungültig seien die Wahlen nicht und auch an der Sitzverteilung werde sich voraussichtlich nichts ändern"

02.08.2019 23:35 na so was 1

Es wird bestimmt so lange gezählt und wieder gezählt bis alles stimmig ist. Geschichte wiederholt sich nun einmal.
02.08.2019, 23:35

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen