04.12.2019 | 20:41 Uhr Dresdner Volleyballerinnen starten mit Sieg in den Europacup

Die Bundesliga-Volleyballerinnen des Dresdner SC sind mit einem Sieg in den europäischen Challenge Cup gestartet. Das Team von Trainer Alexander Waibl setzte sich vor 2.376 Zuschauern in der heimischen Arena gegen den ukrainischen Erstligisten LLC SC Prometey Kamienskie souverän mit 3:0 ( 26:24, 25:22, 25:13 ) durch.

Gute Position für Einzug ins Achtelfinale

Damit haben sich die Elbestädterinnen vor dem Rückspiel in zwei Wochen in der Ukraine eine gute Ausgangsposition für den Einzug ins Achtelfinale geschaffen. Im Jahr 2010 hatte der DSC mit dem Sieg in diesem dritthöchsten europäischen Klub-Wettbewerb für den bislang einzigen internationalen Sieg in der Vereinsgeschichte gesorgt.

Enger Schlagabtausch

Von Beginn an lieferten sich beide Teams einen engen Schlagabtausch. In der Schlussphase des ersten Satzes bewies Alexander Waibl ein glückliches Händchen mit der Einwechslung von Sarah Straube. Die 17 Jahre alte Zuspielerin führte bei ihrem EC-Debüt mit ihren Aufgaben den DSC von einem Zwei-Punkte-Rückstand zum Satzgewinn. Auch im zweiten Abschnitt leistete sich der DSC am Ende weniger Fehler und hatte die besseren Lösungen parat.

Im dritten Durchgang war die Gegenwehr der Gäste gebrochen und die Dresdnerinnen in allen Belangen überlegen.

Quelle: MDR/lam/as/kt/dpa

Zuletzt aktualisiert: 04. Dezember 2019, 20:41 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen