Drogenfund 14 Kilogramm Marihuana in Wohnung in Dresden entdeckt

Marihuana ist in Deutschland eine verbotene Droge, erst recht in großen Mengen. In Dresden hat die Polizei jetzt bei einer Wohnungsdurchsuchung einen besonders großen Fund gemacht.

In einer Wohnung am Otto-Dix-Ring in Dresden hat die Polizei am Freitagmittag  reichlich 14 Kilogramm Marihuana gefunden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der 19 Jahre alte syrische Mann, der in der Wohnung lebt, zu diesem Zeitpunkt nicht anwesend. Dafür erschienen während der Durchsuchung zwei 18 und 19 Jahre alte Syrer in den Räumen. Sie wurden als Tatverdächtige vorläufig festgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, so dass beide Männer in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurden. Von dem 19-Jährigen fehlt bislang jede Spur.

Quelle: MDR/sth

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio| 24.03.2019 | 14:00 Uhr in den Nachrichten

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 24. März 2019, 16:27 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen