Zur Uhrenumstellung Sonntagnacht lauscht Dresden im Zwinger dem Klang der Zeit

Der Glockenspielpavillon im Zwinger in Dresden (Sachsen)
Nachts ins Museum? Zur Zeitumstellung auf die Winterzeit ist das am frühen Sonntagmorgen in Dresden möglich. Treffpunkt: 1:23 Uhr am Glockenspielpavillon. Bildrechte: dpa

Der Dresdner Zwinger öffnet zur Uhrenumstellung auf Winterzeit in der Nacht zum Sonntag seine Tore. Künstler Florian Dombios lädt die Besucher mittlerweile zur fünften Kunstaktion zur namenlose Stunde ein. Gemeint ist die Stunde, in der die Uhren eine Stunde zurück auf Winterzeit gestellt werden. Dann sollen sich Interessierte mit dem Thema Zeit befassen und Klängen lauschen. Das große Glockenspiel wird zur Eröffnung ertönen und später eine neue Komposition wiedergeben. Das Stück haben Christoph Israel am Carillon, Meret Becker als Special Guest und Dombois zusammen für 2020 entwickelt.

Diese namenlose Stunde in der Nacht um 3 Uhr früh oder spät, je nach persönlicher Perspektive, diese Stunde ohne Zeiger, diese Stunde, die wir seit dem Frühling aufgespart haben: steht uns zur Verfügung.

Florian Dombois Künstler

Aktion auch im Livestream zu sehen

Punkt 1:23 Uhr öffnet der Zwinger für Besucher. Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zeigen außerdem zwei ihrer Sammlungen - die Porzellansammlung und den Mathematisch-Physikalischen Salon. Danach erklingt das Glockenspiel. Nach der Zeitumstellung um 3 Uhr mitteleuropäischer Zeit (MEZ) schließen sich die Pforten des Zwingerhofes wieder.

Wer die Aktion "Inverse. Ein städtisches Ritual für Dresden" im Livestream verfolgen will, kann am frühen Sonntag ab 2:30 Uhr hier klicken.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 24.10.2020 | 19:00 Uhr

2 Kommentare

altmarkboy vor 5 Wochen

Ja, die Zeitumstellung ist nicht optimal . Aber ich lebe lieber mit der Zeit- Umstellung, bevor wir zur alten Normal-Zeit zurückkehren. Wer will im Sommer schon, dass es um 20.00 Uhr dunkel wird oder wie jetzt im Winter, dass es schon zwischen 16.00-17.00 Uhr dunkel wird. Im dunkeln zur Arbeit und im dunklen von der Arbeit. Super Leben. Daher plädiere ich für die Sommerzeit auf Dauer !

THOMAS H vor 5 Wochen

"... diese Stunde ohne Zeiger, diese Stunde die wir seit dem Frühling aufgespart haben: steht uns zur Verfügung." und nächstes Jahr wird sie uns wieder gestohlen und es wird sich nichts ändern, da die Politik gar kein Interesse an einer Veränderung hat, obwohl viele Menschen sich ein Ende der Umstellerei wünschen, wobei sich mir immer noch nicht erschlossen hat, was das "Zeigerdrehen" für einen Nutzen hat, außer das Kinder quengeln, wenn sie 18:00 Uhr (eigentlich 17:00 Uhr) nicht mehr draußen spielen können, weil es ja Zeit ist, für Abendbrot und dann ins Bett. Ebenso wird bei Menschen, welche, zu bestimmten Zeiten Medikamente einnehmen müssen, der Rhythmus gestört (ich weiß durch die Pflege meiner Mutter wovon ich schreibe).
Es müsste eigentlich klar sein, daß die "Zeigerdreherei" sinnlos ist, da sich der Biorhythmus nicht verstellen lässt und deshalb die mitteleuropäische Zeit dem Rhythmus entspricht und die Uhren am 25.10.2020 LETZTMALIG UMGESTELLT WERDEN SOLLTEN.

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen