Neue Chefin vom Schloss Moritzburg, Dominique Fliegler
Bildrechte: Wolfram Nagel

Schloss Moritzburg Aschenbrödel hat eine neue Chefin

Schloss Moritzburg ist Dank des Märchens Aschenbrödel weit über die Landesgrenzen bekannt. Seit Anfang Januar hat die Jagdschlossanlage mit Dominique Fliegler eine neue Chefin. Für die Saarländerin ist das Schloss "eine barocke Wundertüte".

Neue Chefin vom Schloss Moritzburg, Dominique Fliegler
Bildrechte: Wolfram Nagel

Auf Schloss Moritzburg bei Dresden hat es einen Führungswechsel gegeben. Seit dem 1. Januar 2019 leitet die Saarländerin Dominique Fliegler die Geschäfte der berühmten Jagdschlossanlage. Sie hat den Posten der "Schlossherrin" von Ingrid Möbius übernommen, die nach 40 Jahren regulär aus dem Dienst ausgeschieden ist.

Die Literatur- und Kunsthistorikerin Fliegler lebt seit 16 Jahren in der Landeshauptstadt und hat dort Denkmalpflege und Stadtentwicklung studiert. Sie freue sich sehr, dass sie das Schloss führen darf, sagte die 52-Jährige im Gespräch mit MDR SACHSEN.

Das ist eine Herzensaufgabe, weil hier viele Dinge zusammenfließen, mit denen ich mich fachlich und persönlich auseinandergesetzt habe.

Dominique Fliegler Leiterin Schloss Moritzburg

Das sei auch ein Grund, warum sie sich für den Posten beworben habe. "Wenn man sich wie ich sehr lange mit Denkmalpflege, mit Gartendenkmalpflege, mit historischer Kulturlandschaft beschäftigt hat, kann man zu einem Objekt wie Moritzburg auf keinen Fall Nein sagen."

Wundertüte Moritzburg

Für Dominique Fliegler ist das Schloss eine "barocke Wundertüte", mit viel Potenzial. So plant die neue Hausherrin unter anderem jedes Jahr verschiedene Details in den Fokus zu rücken, wie die Tapeten im Schloss, die Geweihsammlung oder das Thema Jagd. Gebaut wird ebenfalls: der Eingangsbereich soll neu gestaltet werden, in einem der Türme sollen neue Ausstellungsbereiche erschlossen werden und die Dauerausstellung bekommt eine komplette Überarbeitung. Auch die erfolgreiche "Aschenbrödel"-Ausstellung wird beibehalten. Sie sei ein wichtiges Projekt und für Moritzburg eine feste Größe, so Fliegler.

Angelika Graf baut die Ausstellung 'Drei Hasselnüsse für Aschenbrödel' auf.
Bildrechte: dpa

Die aktuelle Aschenbrödel-Schau ist noch bis zum 3. März 2019 auf Schloss Moritzburg zu sehen.

Quelle: MDR/bb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio |14.01.2019 | ab 05:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 12. Januar 2019, 11:53 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen