17.03.2020 | 20:46 Uhr Ursula Staudinger wird neue Rektorin der TU Dresden

Die Alterswissenschaftlerin Ursula Staudinger
Die Alterswissenschaftlerin Ursula M. Staudinger bei der Verleihung des Braunschweiger Forschungspreises 2014. (Archivbild) Bildrechte: dpa

Die Technische Universität hat in Zukunft eine Rektorin: Die Psychologin und Altersforscherin Ursula M. Staudinger ist vom Erweiterten Senat der Universität zur neuen Leiterin gewählt worden. Wie die TU Dresden mitteilte, hat sich Staudinger im ersten Wahlgang mit 23 von insgesamt 43 möglichen Stimmen durchgesetzt. Als Bewerber waren außerdem die Medizinerin Simone Fulda und der Chemiker Ulrich S. Schubert angetreten.

Ihre fünfjährige Amtszeit soll Staudinger voraussichtlich Mitte August antreten. Sie folgt damit auf Hans Müller-Steinhagen, der seit 2010 das Amt des Rektors inne hat und in den Ruhestand geht.

Synergien weiter ausbauen

In einer Vorstellungsrunde sagte Staudinger, dass exzellente Forschung Hand in Hand mit exzellenter und innovativer Lehre gehen müsse. "Darüber hinaus möchte ich die TU Dresden zu einer globalen Universität für das 21. Jahrhundert entwickeln und sehe das 200-jährige Jubiläum im Jahr 2028 dabei als einen wichtigen Meilenstein." 

Die TU Dresden ist die einzige Exzellenzuniversität in den neuen Bundesländern neben dem Berliner Verbund aus Freier Universität, Humboldt-Universität und Technischer Universität.

Zur Person Ursula M. Staudinger ist promovierte Psychologin und weltweit anerkannte Altersforscherin. Neben ihrem Wirken als Professorin an der TU Dresden und Projektgruppenleiterin am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin, war sie von 2003 bis 2013 Vizepräsident der Jacobs University Bremen. Sie hat gegenwärtig eine Lebenszeitprofessur für soziomedizinische Wissenschaften am Columbia Aging Center der Columbia University in New York inne, das sie 2013 gründete. Von 2020 bis 2025 wird sie nun die Geschäfte an der TU Dresden leiten.

Quelle: MDR/kh/ms

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 17.03.2020 | 17:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen