Großeinsatz der Rettungskräfte | Update Übelkeit: Mehrere Pfadfinder müssen in Dresden ins Krankenhaus

Rettungswagen stehen unter einer Eisenbahnbrücke
Mehrere Rettungswagen waren im Einsatz, brachten mehrere junge Leute ins Krankenhaus. Bildrechte: xcitepress

Ein Großaufgebot von Rettungskräften ist Donnerstagabend zum S-Bahn-Haltepunkt in Dresden-Strehlen geeilt. Mehrere Kinder und Jugendliche einer Pfadfindergruppe aus Baden-Württemberg klagten über Übelkeit, Erbrechen und Kreislaufprobleme. Insgesamt mussten nach Recherchen eines Reporters vor Ort zwölf Personen ins Krankenhaus transportiert werden, davon drei liegend.

Bildergalerie Rettungskräfte versorgen Pfadfinder-Gruppe

Mit einem Großaufgebot sind Rettungskräfte in Dresden zum S-Bahnhof Strehlen angerückt. Pfadfindern war es übel geworden, einige mussten ins Krankenhaus.

Rettungseinsatz Dresden
Einige Pfadfinder wurde vor Ort ambulant behandelt. Bildrechte: xcitepress
Rettungseinsatz Dresden
Einige Pfadfinder wurde vor Ort ambulant behandelt. Bildrechte: xcitepress
Rettungskräfte stehen in einer Unterführung
Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Bildrechte: xcitepress
Rettungswagen auf einer nächtlichen Straße
Zum S-Bahnhof Strehlen waren mehrere Krankenwagen geeilt. Bildrechte: xcitepress
Rettungseinsatz in Dresden
Einige Personen mussten zur Behandlung ins Krankenhaus. Bildrechte: xcitepress
Alle (4) Bilder anzeigen

Den Grund für das plötzliche Unwohlsein war zunächst unklar. Ersten Angaben zufolge soll bereits am Vormittag eine Person der Gruppe wegen gleicher Symptome im Krankenhaus vorgestellt worden sein.

Die Landeshauptstadt Dresden teilte auf Anfrage mit, das Gesundheitsamt sei nicht mit dem Fall betraut. Ein Rathaussprecher verwies an die Dresdner Feuerwehr. Der dort zuständige Sprecher war am Vormittag nicht zu erreichen.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 14.08.2020 | 06:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus Dresden

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen